Der Zusammenhang von Emotionen und Blockaden

Wir alle haben Knöpfe und uns im Leben immer wieder emotional verschlossen und unsere Gefühle unterdrückt. Aus der Wissenschaft ist bekannt, dass nicht gelebte, nicht gespürte Emotionen in den Körper-Zellen gespeichert werden, und somit unsere Intelligenz im Körper immer mehr zugeknotet wird! Diese zum Teil schon sehr lange im Körper gespeicherten Knöpfe, halten uns davon ab, unserem Leben vollen Ausdruck zu geben, ganz gesund zu sein, uns wirklich wohl und glücklich zu fühlen. Auch können sie unsere Natürlichkeit zuknoten und die Entwicklung verhindern.

 

Sie haben bestimmt schon ein kleines Kind gesehen, das wütend war! Erst tobt es, dann schimpft es und fängt an zu weinen. Anschliessend geht es allerdings zur Tagesordnung über, als wäre nichts geschehen. Kleine Kinder, noch ungeprägt von Regeln und Normen, "rutschen" ganz einfach und selbstverständlich durch ihre Gefühle, bis sie wieder MIT SICH UND DER UMWELT IM REINEN SIND. Je älter wir werden, je mehr kommt unser natürliches Verhalten, das uns ja quasi in die Wiege gelegt wurde, abhanden! Unser Kopf kommt ins Spiel. Mir ist klar, dass jeder Mensch etwas lernen muss, jedoch vergisst man vielfach die Gefühle dabei, man verdrängt sie oder erzeugt selber einen Glaubenssatz oder wird von unseren Eltern übernehmen. Auch kann man sich in den eigenen Strategien verirren. Gefühle gehören zum "Menschsein" dazu. Darum ist es sehr wichtig einen natürlichen, respektvollen Umgang mit seinen Gefühlen zu finden und ihnen achtsam und bewusst zu begegnen. Dies ist nicht nur wichtig fürs allgem. Wohlbefinden sondern auch für die körperliche und psychische Gesundheit!

 

      NEU!!!

 

Das geniale Gesundheits-Konzept mit Nebeneffekt abnehmen.

Ich bin sooo glücklich, dies kennengelernt zu haben.

Mehr dazu hier

- 15 kg in 3 Monaten mit 4x essen am Tag.